Stein­tep­pich reinigen

Stein­tep­pich reinigen

Profi­tipps für Ihren Steinteppich

Viele unse­rer Kunden vermu­ten, dass das Stein­tep­pich reini­gen eine große Hürde darstellt. Das ist inso­fern verständ­lich, als das der Stein­tip­pich­bo­den sich beson­ders durch seine großen Poren auszeich­net. Eben­die­se Poren sorgen dafür, dass sich Staub­par­ti­kel beson­ders gut ansam­meln können. Möch­ten Sie diese nun mit einem Staub­sauger aufsa­gen wird der Vorgang durch die unter­schied­li­chen Höhen der Stei­ne erschwert. Der Anpress­druck des Staub­saugers wird immer wieder durch feine Rille unter­bro­chen, sodass das Reini­gungs­er­geb­nis nicht opti­mal sein kann. Dennoch empfiehlt es sich natür­lich, eine regel­mä­ßi­ge Reini­gung Ihres Stein­tep­pichs vorzu­neh­men. Dabei ist es unter­heb­lich, ob dieser innen oder außen verlegt ist.

Je nach der verleg­ten Größen kann dies aber mit mehr oder weni­ger Aufwand verbun­den sein. Nicht selten kommt es vor, dass selbst die Reini­gung von klei­nen Flächen enorm viel Zeit in Anspruch nimmt. Dies liegt zum einen daran, dass falsche Reini­gungs­ma­te­ria­li­en verwen­det werden. Zum ande­ren könn­te die Säube­rung mit einer Reini­gungs­ma­schi­ne deut­lich schnel­ler und scho­nen­der durch­ge­führt werden. Bei der Verwen­dung der opti­ma­len Reini­gungs­ma­schi­ne kommt ein sehr großer Vorteil zum tragen. Diese ermög­licht es Ihnen den Putz­vor­gang mit einer Anfeuch­tung und anschlie­ßen­den Trock­nung in einem Arbeits­vor­gang durch­zu­füh­ren. Dadurch wird die Quali­tät erhöht und natür­lich spielt auch die Zeit­er­spar­nis hier­bei eine sehr große Rolle.

Spezi­ell wenn fest­sit­zen­der Schmutz aus den feinen Poren Ihres Stein­tep­pichs entfernt werden soll empfiehlt sich der Einsatz eines Allround Clea­ners. Durch die Reini­gungs­wal­zen kann auch tiefs­ter Schmutz aus den Poren gelöst werden, der anschlie­ßend direkt abge­saugt wird. Ein großer Vorteil dieses Vorgangs besteht darin, dass mit mini­ma­lem Wasser und Reini­gungs­mit­tel Aufwand gear­bei­tet werden kann. Das ist umwelt­scho­nend und sorgt auch bei Ihnen für ein außer­or­dent­li­ches Ergeb­nis. Sehen Sie im Folgen­den unter ande­rem Vide­os und weite­re Tipps zur Stein­tep­pich Reinigung.

 

“Ihren Stein­tep­pich reini­gen wir gründ­lich und mit mini­ma­lem Zeit­auf­wand. Über­zeu­gen Sie sich selbst.”

Horst Resch­ka – Inha­ber von Allclean

Stein­tep­pich in Top Zustand – beste Reinigungsergebnisse

Regel­mä­ßig werden wir von Kunden gefragt, ob Sie Ihren Stein­tep­pich mit einem Dampf­rei­ni­ger säubern können. Gene­rell ist bei einer guten Verar­bei­tung davon auszu­ge­hen, dass der heiße Dampf keine nega­ti­ven Auswir­kun­gen auf die Struk­tur hat. Außer­dem hat das System den Vorteil, dass ohne zusätz­li­che Reini­gungs­mit­tel vorge­gan­gen werden kann, was wieder­um der Umwelt zu gute kommt. 

Aller­dings müssen wir Ihnen an dieser Stel­le von der Verwen­dung eines Dampf­rei­ni­gers abra­ten. Und auch die Stif­tung Waren­test hatte in der Vergan­gen­heit fest­ge­stellt, dass diese Reini­gungs­ge­rä­te nicht opti­mal sind, wenn Sie Ihren Stein­tep­pich reini­gen wollen. Dabei wurden als Punk­te unter ande­rem der hohe Strom­ver­brauch moniert und die Tatsa­che, dass Bakte­ri­en sich dadurch nur unzu­rei­chend abtö­ten lassen. Die Exper­ten merk­ten an, dass es für eine gute Hygie­ne notwen­dig wäre, die selbe Stel­le über mehre­re Minu­ten hinweg mit dem Dampf zu bestrah­len. Aller­dings ist dies neben der Unwirt­schaft­lich­keit auch in der Praxis nicht wirk­lich umsetz­bar. Von den nega­ti­ven Auswir­kun­gen bezüg­lich der Quali­täts­er­hal­tung ganz zu schweigen. 

Ein weite­rer Kritik­punkt der Dampf­rei­ni­ger besteht darin, dass Sie keine Möglich­keit besit­zen das verun­rei­nig­te Wasser wieder abzu­sau­gen. Viel­mehr sorgen Sie durch den Ausstoß des Damp­fes dafür, dass der Schmutz über­all verteilt wird. Daher ist nach einem Reini­gungs­vor­gang häufig ein kleb­ri­ger Film zu beob­ach­ten, den es natür­lich zu vermei­den gilt.

Die Ober­flä­chen­struk­tur eines Stein­tep­pich ist aufgrund der Beschich­tung in der Regel glatt. Diese wird jedoch durch die feinen Poren und Löcher in den Stei­nen unter­bro­chen. Dennoch möch­ten wir noch einmal von der Verwen­dung eines Dampf­rei­ni­gers abra­ten. Durch diesen kann die vorhan­de­ne Beschich­tung beschä­digt werden. Auch die im Boden verar­bei­te­ten Marmor-Stein­chen kann hier­durch in Mitlei­den­schaft gezo­gen werden. Im schlimms­ten Fall lösen diese sich voll­stän­dig aus dem Boden­be­lag raus. Profi­tie­ren Sie bei Ihrer Stein­tep­pich Reini­gung von unse­rer mehr­jäh­ri­gen Exper­ti­se und tragen Sie zum lang­fris­ti­gen Wert­erhalt Ihres Bodens bei.

Stein­tep­pich reini­gen
unse­re Handlungsempfehlung

Die offe­ne Struk­tur Ihres Stein­tep­pichs mit den offe­nen Poren verlangt wie erwähnt von Ihnen beson­de­re Acht­sam­keit. Dies liegt daran, dass die Kiesel während des Reini­gungs­pro­zes­ses Wasser aufneh­men. Dieses wird aufge­so­gen und später durch Verduns­tung wieder frei­ge­ge­ben. Weisen Ihre Kiesel­stei­ne eine offe­ne Struk­tur auf müssen Sie unbe­dingt auf eine Dossie­rung Ihres Putz­was­sers achten. Viele unse­re Kunden machen vorab den Fehler, dass Sie sehr viel Wasser verwen­den. Im ersten Schritt, um mit einer Kombi­na­ti­on aus Wasser und Reini­gungs­mit­tel den Boden zu säubern. Im zwei­ten Schritt wird dann aber­mals Wasser hinzu­ge­ge­ben, um die Flüs­sig­keit wieder zu entfer­nen. Dies kann zu einer Art von Über­las­tung führen, weil der Boden­be­lag das aufge­nom­me­ne Wasser nicht mehr in vollem Umfang abge­ben kann. Zur Veran­schau­li­chung: Der gesam­te Prozess ist ähnlich wie bei Textil­tep­pi­chen.

Zusam­men­fas­send können wir fest­stel­len, dass die Reini­gung Ihres Stein­tep­pichs mit Hilfe unse­rer Reini­gungs­ma­schi­ne Allround Clea­ner rela­tiv leicht bewerk­stel­ligt werden kann. Der Zeit­auf­wand und die verwen­de­ten Mate­ria­li­en können dadurch mini­miert werden. 

 

 

Stein­tep­pich reini­gen – Schritt für Schritt Anleitung

Vorrei­ni­gung

Im ersten Schritt erfolgt die Entfer­nung des groben Schmut­zes. Saugen Sie den noch unbe­han­del­ten Stein­tep­pich gründ­lich ab. Soll­ten Sie danach noch immer Staub­res­te sehen, raten wir Ihnen diese mit einem trocke­nem Wisch­tuch wegzu­wi­schen. Ansons­ten kann Staub im späte­ren Prozess wie Schleif­pa­pier wirken. 

Reini­gungs­mit­tel bei Bedarf vorbereiten

Hat sich hart­nä­cki­ger Schmutz fest­ge­setzt, kann es durch­aus Sinn machen von Anfang an etwas Reini­gungs­mit­tel einzu­set­zen. Beach­ten Sie hier­für unbe­dingt die Pfle­ge­hin­wei­se Ihres Stein­tep­pich Verle­gers. Tenden­zi­ell soll­ten Sie immer die gerings­te Beimisch­men­ge verwenden.

Regu­lie­rung der Wasserzufuhr

Mit Hilfe unse­res Allround Clea­ners haben Sie jeder­zeit die Möglich­keit die verwen­de­te Wasser­men­ge zu regu­lie­ren. Achten Sie stets darauf mit Hilfe der einge­bau­ten Pumpe, nur mini­mal Wasser einzu­set­zen, damit sich keine Feuch­tig­keit in Ihrem Stein­tep­pich fest­set­zen kann.

Beach­ten Sie die Bewegungsrichtung

Achten Sie beim Reini­gungs­vor­gang darauf, den Allround Clea­ner in gera­den Bahnen zu bewe­gen. Kreis­be­we­gun­gen sind kontra­pro­duk­tiv und führen zu einer unnö­ti­gen Über­be­las­tung des Boden­ma­te­ri­als. Stein­ab­lö­sun­gen aus dem Boden­be­lag können im schlimms­ten Fall die Folge sein.

Inten­si­tät der Reinigung

Die für die Reini­gung zuge­führ­te Wasser­men­ge wird zum großen Teil absor­biert. Achten Sie beim Einsatz des Allround Clea­ners daher darauf, die Bewe­gungs­ge­schwin­dig­keit und die Putz­dau­er so gut wie möglich zu redu­zie­ren. Die Quali­tät der Reini­gung wird dadurch nicht beeinflusst.

Nach­rei­ni­gung

Soll­ten Sie nach der Haupt­rei­ni­gung noch einmal nach­wi­schen wollen, müssen Sie unbe­dingt darauf achten, so wenig Wasser wie möglich zu verwen­den. Gene­rell ist eine Nach­rei­ni­gung nach der Verwen­dung des Allround Clea­ners aber nicht notwen­dig, weil die hygie­ni­sche Reini­gung in höchs­ter Quali­tät erfolgt.

Trock­nung

Wenn Sie Ihren Stein­tep­pich reini­gen soll­ten Sie danach eine Trock­nungs­pha­se einhal­ten. Mit dieser kann das im Stein­tep­pich zurück­ge­blie­be­ne Wasser verduns­ten und entwei­chen. Diesen Prozess können Sie mit Hilfe von Lüften beschleu­ni­gen und unter­stüt­zen. Die Lüftungs­dau­er soll­te zwischen zwölf und 24 Stun­den liegen.

Weite­re Lesens­wer­te Artikel

Sicher­heits­bo­den reinigen

Sie wissen nicht, wie Sie Ihren Sicher­heits­bo­den effek­tiv reini­gen können? In unse­rem Fach­le­xi­kon geben wir Ihnen prak­ti­sche Tipps.

Aufsitz Reini­gungs­au­to­mat

Aufsitz-Reini­gungs­au­to­ma­ten unter­stüt­zen Sie im Reini­gungs­pro­zess. Infor­mie­ren Sie sich hier über die vielen Vortei­le dieser Maschinen.

Holz­bo­den Reinigen

Sie wissen nicht, wie Sie Ihren Holz­bo­den effek­tiv reini­gen können? In unse­rem Fach­le­xi­kon geben wir Ihnen prak­ti­sche Tipps.

Stein­tep­pich reinigen!

Noch fragen?